Besteuerung der Riester Rente

Bei der staatlich geförderten Riester Rente, wird das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung angewendet. Die Beiträge werden während der Ansparphase steurlich gefördert, im Gegenzug wird dann die Rentenleistung oder die Teilauszahlung aus Riester Rente voll besteuert. Die Leistungen der Riester Rente im Rentenalter zählen zu den sonstigen Einkünften und müssen dann mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden. Anders als bei der Betrieblichen Altersvorsorge, werden nicht die Beiträge zur Sozialversicherung auf die Leistung der Riester Rente erhoben. Ob in der Rentenphase wirklich Steuerzahlungen anfallen, ist abhängig von dem dann zu versteuernden Gesamteinkommen und von der Höhe der dann geltenden Freibeträge.


Klassische Riester Rente

Um im Rentenalter nicht auf unnötig auf Rentenleistungen verzichten zu müssen, ist es ratsam eine Riester Rente Vergleich durchzuführen. mehr

Anlageform der Riester Rente

Eines haben alle Anlageformen gemeinsam, ein totaler Verlust des Kapitals ist nicht möglich. mehr

Riester Fondssparplan

Wie bei der Fondsgebundene Riester Rente liegt der wohl größte Vorteil der Riester Fondssparpläne in der Abgeltungssteuerfreiheit. Riester Fondssparpläne sind somit für alle, die in eine längerfristige, renditestarke Anlageform der Altersvorsorge investieren wollen, sehr lukrativ und von Vorteil. mehr

Wohnriester Grundlagen

Aufgrund der Vielzahl von Anbietern der Wohnriester ist es für den normalen Bürger kaum zu durchschauen welcher Tarif von welchem Unternehmen optimal ist und zur persönlichen Situation und zu den persönlichen umständen passt. mehr