Riester Förderung


Vorraussetzung für die Riesterförderung

Damit der Riestersparer die Riesterförderung auch erhält, müssen vom Riestersparer einige Punkte beachtet werden. Die Grundvorrausetzung ist, dass der Riestersparer zum förderfähigen Personenkreis gehört. Beim Abschluss der Riester Rente, ist es zwingend notwendig, dass der Riestersparer neben dem eigentlichen Riesterantrag einen so genannten Dauerzulagenantrag stellt. Um die volle Grundzulage und bei vorhandenen kindergeldberechtigten Kindern die Kinderzulage zu erhalten, muss der Riestersparer 4 % seines Vorjahresbruttoeinkommens minus der staatlichen Zulage bzw. staatlichen Zulagen in die Riester Rente investieren. Es ist Ratsam eine Einkommenssteuererklärung jährlich einzureichen, um neben der staatlichen Zulage bzw. staatlichen Zulagen einen eventuellen Steuervorteil zu erhalten.


Riester Rente vergleichen

Aufgrund der Vielzahl von Anbietern und Tarifen ist es Ratsam vor Abschluss einer Riester Rente die Produkte mit einander zu Vergleichen. mehr

Fondsgebundene Riester Rente

Bei der fondgebundenen Riester Rente sind Sie zum Teil in Rentenfonds ,Aktienfonds oder eine Mischung aus beiden investiert.

Riester Fondssparplan

Wie bei der Fondsgebundene Riester Rente liegt der wohl größte Vorteil der Riester Fondssparpläne in der Abgeltungssteuerfreiheit. mehr

Wohnriester Grundlagen

Die Wohn Riester Rente wurde mit dem Ziel eingeführt, den Kauf bzw. Bau einer Immobilie als Standbein der privaten Altersvorsorge finanziell zu fördern. Lesen Sie mehr über die Grundlagen der Wohnriester Rente. mehr